Über uns

Ein Spaziergang über den Dächern New York City´s!

Die Chartbreaker und Rock ‘n’ Sad Erfinder legen mit „The Grandiose Nowhere“ endlich ein neues Juwel ihres Schaffens vor und streifen sämtliche Vergleiche mit anderen Bands mühelos ab! Dabei ist die Platte mehr denn je von Filmen und Biographien aber vor allem durch die Eindrücke der Länder die die Truppe in den letzten Jahres betourt hat, wie z.B. Mexiko, Griechenland England, Schottland, Spanien, Frankreich, Russland und vielen mehr geprägt! Diese Platte passt in keine Schublade und die Jungs um Bandgründer Oliver Nikolas Schmid schaffen sich endgültig ihr eigenes Genre und legen damit ganz nebenbei ohne Zweifel ihr bisheriges Meisterstück vor. Hier regiert das BRETT! Rockiger und härter als The 69 Eyes, mitreißender als HIM, und schwermütiger als The Sisters of Mercy zeigen sich Frontmann Rob und Bandkollegen auf dem neuen Werk, das einmal mehr die feine Balance zwischen hartem, echtem GothRock, Metal und sanften Balladen meistert und somit beinahe schwerelos zwischen ungezügelter Emotion und beklemmender Schwermut wechselt. Erneut sorgte der Engländer Starproduzent John Fryer, der sich mit Bands wie HIM, Depeche Mode, NIN oder Paradise Lost einen Namen als Produzentenlegende gemacht hat, für die fette Produktion. Lacrimas Profundere präsentieren mit „The Grandiose Nowhere“ etwas einzigartiges, neues und die perfekte musikalische Untermalung für einen Spaziergang über den Dächern New York City´s!

Mitte 2004 erschien das Album “Ave End“, begleitet von einer großen Werbekampagne und wurde von etlichen Aktivitäten unterstützt. Der Videoclip zum Titelsong lief auf VIVA, VIVAplus sowie allen Burger King Restaurants in ganz Deutschland und verhalf der noch jungen Band zum Durchbruch in Deutschland. Im Dezember 2004 rockte die Crew als Support auf der Subway to Sally Tour vor ausverkauftem Haus, im Februar 2005 wurde die Deutschlandtour für The 69 Eyes eröffnet. Es folgten Festivals, Festivals, Festivals und im Dezember die Studioaufnahmen zum Nachfolger.

Das Jahr 2006 brachte “Filthy Notes For Frozen Hearts” ans Licht! Produziert von keinem geringeren als dem Engländer Starproduzenten John Fryer, der sich mit HIM, Depeche Mode, Nine Inch Nails, Paradise Lost, um nur einige zu nennen, bereits einen Namen als Produzentenlegende erarbeitet hat. Die erste Single AGAIN IT´S OVER setzte sich sofort für 6 Wochen unter den ersten 20 der DAT Charts fest und das Album hielt sich 8 Wochen in den Top 20 und schoss gleich in der ersten Woche in die Deutschen Media Control Charts! Titelstories im In-und Ausland und das Angebot von Lacuna Coil sie auf deren Tour durch Deutschland und Österreich zu begleiten etablierten die Truppe endgültig als DIE führende Gothrock Band in Deutschland. Beide Videoclips des neuen Albums liefen auf VIVAplus und flimmerten täglich, neben DVD Schaltungen in ganz Europa, auf IM1, Würfelzucker TV, GoTV, Giga TV, sowie auf Svisj und auch MTV Headbangers Ball und Rockzone BeNeLux über die Mattscheibe!

Nach ihren Headlinertouren und Gigs in Mexiko, Frankreich, Deutschland, Österreich, Türkei, Belgien, Holland, England, Irland, Schottland, Spanien, Estland, Griechenland und der Schweiz, sowie den Schlangen an Autogrammjägern und Fans, ist die Truppe auf ihrem bisherigen Höhepunkt der Kariere angelangt – ja, sie trifft den Nerv der Zeit, so dass in 2007 auch Bam Margera auf die Chartstürmer aufmerksam wird und gleich 8 Songs in seine neue Sendung „Bam´s unholy union“ auf MTV weltweit, und den Titel „Ave End“ in seinen Kinostreifen „Minghags“ mit rein nimmt! Zu dieser Zeit rockt die Crew die riesigen Festivals wie das Woodstage, Summerbreeze, Summer Darkness oder auch Mera Luna und beschließt das Jahr, mit neuem Sänger und der erfolgreichen 4-wöchigen Europatour zusammen mit APOCALYPTICA.

Das Erfolgsrezept der letzten Platte wurde auch 2008 beibehalten und „Songs for the last view“ bekam den letzten Schliff, abermals durch das mittlerweile fast schon 6. Bandmitglied, John Fryer, verpasst. Aufgenommen in Deutschland, gemixt in Norwegen und gemastert in den legendären Masterdisk Studios (Aerosmith, Pantera, Nirvana) in den USA von Roger Lian kehrten die Erfinder des “Rock´n´sad“ zurück, abermals mit einen Charteinstieg in die Media Control Charts in Deutschland, ihrer ersten eigenen großen Headlinertour durch ganz Europa, sowie der Gastspielreise zusammen mit Wednesday 13! Das Jahr 2009 brachte für die unentwegt tourende Band neben Headlinergigs in Moskau und Belgien, dem Songwriting zum neuen Album, abermals etliche Festivalteilnahmen, sowie die durch den kompletten Oktober führende Into Darkness Festival-Europa Tour, wieder so einiges an Arbeit und Stress mit sich, so dass die Truppe an dem Wechselspiel Studio, Proberaum und „on the road“, fast zerbrochen wäre!

Das spiegelt das neue Album mit dem Titel „THE GRANDIOSE NOWHERE“ eindrucksvoll wieder! Niklas Sundin (Dark Tranquillity, In Flames) setzte, wie bereits für AVE END, den Titel für das Cover um! John Fryer und Soundguru Corni Bartels verhalfen der Band sich endgültig von jeglichen Schubladen zu lösen und zwischen der Europatour mit ihren Freunden THE 69 EYES im Februar und März 2010, das beste, spontanste und eigenständigste Album der kompletten Gothic Szene fertig zu stellen. Erschienen ist „THE GRANDIOSE NOWHERE“ am 30.04.2010! Let there be GOTH!